> Start > Kontakt > Impressum > AGB
Produktsuche
Kunden Log In

Wir verpacken sicher und bruchfest!


Infos zum Thema Verpackung

Glaspflege

 

Glas ist ein wunderschönes, strahlendes und angenehm anzugreifendes Material. Glas funkelt, es bringt seinen Inhalt stilvoll zur Geltung und ist besonders vielfältig einsetzbar. Es schmückt jeden gedeckten Tisch und jeden Raum. Glas fasziniert bereits seit mehr als 4000 Jahren!
Glas ist aber auch ein fragiles Material. Auf starke Beanspruchung, Temperaturwechsel und mechanische Verletzungen kann es empfindlich reagieren. Damit die Freude an einem Produkt aus Glas lange anhält, empfehlen wir einige Tipps bei der Reinigung zu beachten:

Reinigen von Glas in der Geschirrspülmaschine:

In der Maschine sollte ausschließlich Glas mit dem Prädikat „spülmaschinengeeignet“ oder „spülmaschinenfest“ mit mildem Spülmittel gesäubert werden. Bitte beachten Sie noch zusätzlich folgende Tipps:

  • Siebeinsätze, Düsen und Spülarme sauber halten
  • Speisereste gehören nicht in die Spülmaschine - bitte Geschirr vorher unter fließendem Wasser abspülen
  • Angetrocknete Speisereste erfordern eine höhere Reinigerdosierung
  • Je nach Wasserqualität ist eine Wasserenthärtung zu empfehlen
  • Nach dem Spülgang Maschine sofort öffnen, damit der Dampf entweichen kann

Reinigen von Glas per Hand:

Viele mundgeblasene Kristallgläser können im Geschirrspüler gereinigt werden. Wir empfehlen trotzdem eine händische Reinigung, um vor allem die Brillanz zu erhalten und mechanische Beschädigungen des wertvollen Glases zu vermeiden.

Reinigen Sie die Gläser am besten einzeln in lauwarmem Wasser. Damit sich keine Geruchs- oder Fettrückstände bilden können, sollte man für die Trinkgläser ein eigenes Spültuch haben, das nicht für Speisegeschirr verwendet wird. Eine Spülbürste leistet zur Reinigung von dickwandigem, robustem Glas gute Dienste. Von fragilen, zierlichen Gefäßen sollte man sie allerdings fernhalten.

Gutes Nachspülen ist wichtig, denn Spülmittelreste führen dazu, dass kohlensäurehaltige Getränke nicht perlen. Auch können schlecht nachgespülte Gläser den Geschmack von Getränken beeinflussen. Beim Trocknen unbedingt Fingerspitzengefühl walten lassen – das zerbrechliche Material verzeiht keine grobe Behandlung.

Politur von Trinkgläsern:

Geschirrtuch:

Für die Gläserpolitur verwenden Sie am besten Geschirrtücher aus fusselfreien Materialien wie z.B. reines Leinen oder Mikrofaser.

Das Poliertuch nicht zweckentfremden, um Geruchs- und Fettrückstände auszuschließen
Geschirrtücher sollen generell ohne Zugabe von Weichspüler gewaschen werden.

Politur:

Achten Sie darauf, dass beim Entnehmen aus der Maschine keine Fingerabdrücke auf dem Glas zurückbleiben.
• Stiel-Gläser bei der Entnahme am Stiel oder Bodenteller anfassen
• Vor allem dünnwandige und mundgeblasene Gläser getrennt nach Glaskelch und Fuß polieren. Das vermeidet Bruch
• Niemals das Glas am Bodenteller halten und den Kelch polieren. Der Druck kann zum Stielbruch führen
• Gläser niemals anhauchen oder mit Reinigungsmitteln besprühen. Wenn notwendig, das Glas leicht mit Wasserdampf befeuchten.

Polierergebnisse durch optische Kontrolle überprüfen. Das Glas dazu leicht gegen das Licht halten.

Was tun, wenn Gläser „trüb“ geworden sind?

Glastrübung entsteht in erster Linie durch Glaskorrosion – winzige Glassedimente werden aus dem Glas geschwemmt und lassen es trüb erscheinen. Diese Glastrübung lässt sich auch nicht mehr entfernen oder reparieren. Glastrübung entsteht hauptsächlich bei schlechter und billiger Glasqualität. Alle Artikel von Frozen Light sind aus hochwertigem Glas hergestellt und sind stark resistent gegen Glastrübung.

Bilder: Schott-Zwiesel

 
 
 
 

Webshop by www.trade-system.at