Poker: Wie am besten den Einstieg finden?

Spielkarten liegen auf einem Tisch

Pokern liegt im Trend. Vor einigen Jahre wurden in diversen Fernsehshows Poker Turniere abgehalten, seitdem ist Pokern Salonfähig geworden. Auch bei jenen, die vorher niemals Poker spielen wollten. Stefan Raab war oftmals dabei und zeigte sein Poker Face, auch andere Promis konnte es nicht lassen und wollten zeigen, was sie draufhaben. Wir möchten Ihnen in diesem Blog Artikel ein paar Tipps geben, damit Sie problemlos durchstarten können. Poker klingt im ersten Moment einfach, so leicht ist es leider nicht, vor allem bei den Kartenspielen. Warum und wieso erfahren Sie jetzt.


Beginnen Sie mit Video Poker, wenn Sie Karten Poker spielen möchten – Übung macht den Meister

Bevor Sie an einer großen Poker Partie teilnehmen, sollten Sie sich mit dem Spiel auseinandersetzen. Am besten lernen Sie Pokern mit Video Poker Spielen. Viele Casinos präsentieren solche online und das wunderbare, Sie können diese auch im Demomodus spielen. Sie lernen nach und nach was es bedeutet passende Karten zu haben. Beim Poker gilt es immer verschiedene Reihenfolgen zu erzielen. Zum Beispiel zwei Paare, eine Straße oder eine Straight Flush. Bei Texas Holdem ist es nicht anders, mit einem Unterschied, dass solche Spiele oft Stundenlang dauern und Sie Karten ablegen und tauschen müssen. Video Poker geht viel schneller von der Hand. Das Spiel dauert nur wenige Sekunden. Sie können nicht viel eingreifen, aber dennoch lernen Sie die Grundlagen.

Sind Sie damit einmal vertraut, spielen Sie am besten Texas Holdem im Demomodus oder üben Sie das Spiel mit Freunden zu Hause. Nach und nach werden Sie ein Pokerface entwickeln. Dies ist ein wichtiger Bestandteil. Wer sich nicht gut verstecken kann, verliert. Aus diesem Grund sind beim Pokern Ablenkungsgegenstände angesagt. Manche setzen Brillen auf oder tragen Kappen. Damit Sie nicht entlarvt werden.


Der ideale Einstieg – holen Sie ein Würfelpoker Set nach Hause und lernen Sie die Kombinationen

Würfelpoker ist ein idealer Anfang, wenn Sie sich mit Poker beschäftigen möchten. Auch hier gewinnen die, die die richtigen Kombinationen haben. Sie lernen spielerisch welche Kombinationen es gibt und können mit Glück gewinnen. Viele besitzen ein Würfelpoker Spiel zu Hause und spielen dieses gerne. Fast ein jeder besitzt solche Würfel in einer Spielsammlung. Falls nicht, holen Sie sich diese nach Hause. Würfel sind nicht teuer, auch ein ganzes Set lohnt sich, wenn Sie öfter spielen. Mit dabei sind ein runder Pokerteller, ein Würfelbecher, die Würfel und ein Pokerblock.


Starten Sie mit einem Bonus im Casino durch und reduzieren Sie dabei Ihr Risiko beim Pokern

Möchten Sie mit echtem Geld Poker spielen, sollten Sie am Anfang auf einen Bonus setzen. Viele Casinos verschenken zum Einstieg Echtgeld bzw. einen Einzahlungsbonus. Aber Achtung, oft sind diese Bonusangebote im Poker Bereich nicht gültig. Möchten Sie explizit Poker spielen, sollten Sie Ausschau nach einem passenden Bonus halten. Am besten melden Sie sich in einem Casino an, welches auf Poker spezialisiert ist. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen die Bonusbedingungen in Ruhe zu studieren, bevor Sie sich anmelden und den Bonus in Anspruch nehmen. Meist sind Bonusgelder nur im Spielautomaten Bereich gültig. Bei Tischspielen gelten diese teils nur zu 10% oder 20%. Da jeder Bonus mehrfach umgesetzt werden muss, müssen Sie bei Poker in dem Fall 20x länger spielen. Dies macht nur wenig Sinn, deswegen sollten Sie direkt dort Spielen, wo Sie als Poker Freund von Anfang an belohnt werden.

Setzen Sie erst dann auf Echtgeld, wenn Sie die Regeln sicher beherrschen. Dies gilt vor allem im Live Casino Bereich, wenn Sie gegen andere Spieler spielen möchten. Beim Würfel- oder Video Poker können Sie nicht viel falsch machen. Bei Texas Holdem schaut die Sache ein wenig anders aus. Vergleichen Sie die Angebote und lassen Sie sich Zeit, damit das Spielen im Endeffekt Spaß macht.

Menu